Nach oben

Kartenseherin

25.08.2015

Artikel vom 1

Kartenlegen
© Africa Studio/shutterstock.com

Kartenseherin

Der Begriff der "Kartenseherin" wird in der heutigen Zeit oft durch "Kartenlegerin" ersetzt. Letztlich machen beide die gleiche Arbeit. Sie legen für Klienten die Karten und deuten daraus gemäss der Fragestellung die nähere Zukunft in Form von Tendenzen.

Die Kartenseherin im Laufe der Jahrhunderte

Das Kartenlegen wurde bereits bei den Chinesen und anderen alten Kulturen betrieben. Wurden zunächst reguläre Kartendecks verwendet- also solche, mit denen Kartenspiele gespielt wurden-, so haben sich im Laufe der Jahrhunderte die unterschiedlichsten Kartendecks entwickelt. Die bekanntesten sind heute das Lenormand-Deck, das Crowley-Tarot, das Rider-Waite-Tarot sowie die Zigeuner-Karten. Bei der Auswahl des Kartendecks handelt es sich um die persönliche Vorliebe der Kartenseherin. Jede Karte eines Decks hat eine bestimmte Aussage, sodass sie innerhalb einer Legung entsprechend interpretiert werden kann. Allerdings ergibt sich erst aus der Kombination der ausgelegten Karten ein Bild im großen Ganzen, welches es richtig zu deuten gilt.

Die Arbeit der Kartenseherin bedarf einiger Fähigkeiten, die zwar jeder entwickeln kann. Doch hierzu gehören Mut und Geduld. Warum Mut, mag man sich fragen? Es ist nicht einfach und nicht immer erfreulich, seine mediale Seite zu entdecken und weiter zu entwickeln. Doch wer es schafft, ist in der Lage, dem Klienten einen Blick in die Zukunft und die Anderswelt zu ermöglichen.

Warum die Karten befragen?

Jeder Klient kommt mit einer speziellen Fragestellung zur Kartenseherin. Egal, ob er selber die Karten mischt oder die Kartenlegerin dies für ihn übernimmt, es werden genau seine Karten ausgelegt. Je nach Inhalt der Frage entscheidet die Kartenseherin, welches Legemuster eingesetzt wird. Medial ist sie bereits mit dem Klienten verbunden. Mit den medial übermittelten Eindrücken sowie die mithilfe von Menschenkenntnis und Lebenserfahrung gewonnenen Eindrücke, kann sie die gelegten Karten zu einer Antwort formen. Auch ist der Zeitrahmen, für den die Aussagen gelten, begrenzt, je nach Frage und Legesystem kann dieser variieren.

Auch kann das Kartenlegen am Telefon genutzt werden, um Antworten auf Fragen zu erhalten, Ansätze für Entscheidungen aufgezeigt zu bekommen oder einfach sich selbst und sein Leben neu zu entdecken. Die Kartenseherin hat auch am Telefon die gleichen Möglichkeiten, wie in einer persönlichen Sitzung.

Genau genommen können alle Anliegen des Alltags erfragt werden. Die häufigste Frage jedoch dreht sich um Liebes- und Herzensangelegenheiten. Gefolgt ist die Fragestellung von Fragen hinsichtlich der beruflichen und finanziellen Sicherheit. Doch sollte nicht verheimlicht werden, dass es sich bei diesen Aussagen selbstverständlich nur um Tendenzen handelt. Ob ein Ereignis eintrifft oder nicht, liegt grundsätzlich an den Entscheidungen, die von Klienten getroffen werden. Eine Kartenlegerin kann Ihnen dabei helfen, den Stein ins Rollen zu bringen, um Ihrem Leben die richtige Richtung zu geben. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Rechtliche Hinweise


Das könnte Sie auch interessieren

Berater mit Spezialgebiet Kartenlegen

Vanessa

Partnerzusammenführung. Dipl. Astrologin, Hellsehen u. Kartenlegen. Psychotherapeutin nach HPG, Hypnose/NLP-Master, ...

Syrid-Marlen

Spirituelle und sensitive Lebensberatung mit Kartenlegungen. Hellfühlend und hellsichtig. Wahrsagerin. ...

Flora

Ich biete Ihnen Singleberatung & Partnerzusammenführung. Kartenlegungen zu Liebe, Beziehung, Affäre und Liebesbetrug. ...

Marli

Partnerzusammenführung. Einfühlsame und lösungsorientierte Beratung mittels Kartenlegen und Hellsehen ohne Hilfsmittel. ...

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK