Nach oben

One Night Stand

One Night Stand

Artikel vom 25.08.2015

Liebe und Beziehung
© Phase4Studios/ shutterstock.com

One Night Stand

Grundsätzlich würden wahrscheinlich die meisten von uns den Finger heben, wenn sie nach einem One Night Stand gefragt werden. Wie allerdings die Erinnerungen dazu sind, kann dabei ganz unterschiedlich ausfallen. Auch sind es heute nicht mehr nur die Männer, die teilweise aktiv auf die Suche nach einem solchen gehen, sei es auf einer Party, in einer Bar oder einer sonstigen Gelegenheit. Immer mehr Frauen gönnen sich diese Freiheit, dem Zufall zu Hilfe zu kommen und den Zeitpunkt selbst zu bestimmen, wenn sie Sex haben wollen.

Spaß für eine Nacht oder auch weniger

Ein One Night Stand (ONS) bezeichnet eine Kurzbeziehung auf sexueller Basis, welche höchstens eine Nacht besteht, manchmal sogar auch nur ein paar Stunden. Die beteiligten Personen kennen sich im Normalfall bis zum ersten Aufeinandertreffen nicht und beabsichtigen auch nicht, eine andauernde und tiefergehende Beziehung einzugehen. Ursprünglich wurde die Begrifflichkeit für ein einmaliges Gastspiel im Schausteller- und Theaterbereich genutzt. Oftmals wird auch die beteiligte Person als One Night Stand bezeichnet.

Dieser kurzweiligen Begegnung liegen im Normalfall ein paar Spielregeln zugrunde: Kondome einstecken - nicht völlig betrunken sein - nicht alle verrückten Sexpraktiken mitmachen - Liebesbekundungen sind tabu - einschlafen vermeiden - weiteren Kontakt gut überdenken - keine Andenken hinterlassen. Halten Sie sich daran, kann sich Ihr One Night Stand nicht zum Flop entwickeln oder einen schalen Nachgeschmack hinterlassen.

Verschiedene Ausgangssituationen für einen One Night Stand

Prinzipiell ist gegen einen One Night Stand nichts einzuwenden, wenn beide Partner es wollen und Single sind, steht diesem nichts im Wege. Es geht um Spaß, Erotik, das Ausleben von Lust und sexuellen Fantasie. Doch was, wenn einer der Partner in einer festen Beziehung steckt? Kann man solch eine Kurzbeziehung dann einfach nur als Ausrutscher bezeichnen und sollte man ihn beichten oder eher für sich behalten? Kann sich aus solch einem One Night Stand tatsächlich auch eine Beziehung entwickeln?

Ist man Single, dann kann solch ein One Night Stand einem, zumindest für diesen kurzen Zeitraum, das geben, was man sonst vermisst. Man kann seine Lust befriedigen ohne dabei eine Verpflichtung einzugehen. Lebt man hingegen in einer festen Partnerschaft könnte es der besagte Kick sein, der einem Zuhause fehlt. Gleichzeitig kann solch ein Erlebnis ein Denkanstoß für die eigene Beziehung sein und einem vielleicht die Augen öffnen.

Ob ein One Night Stand nun die Basis für eine feste Partnerschaft sein kann, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Schließlich gibt es einerseits bei beiden Parteien Gründe, warum sie diesen Weg gewählt haben. Andererseits ist man sich sympathisch und hat vielleicht sogar den besten Sex seines Lebens gehabt. Sind die Gefühle danach nur "falsches Verliebt sein", weil die Hormone verrücktspielen oder sollte man es einfach mal probieren? Sie haben es in der Hand!
Rechtliche Hinweise


Das könnte Sie auch interessieren

Berater mit Spezialgebiet Liebe und Beziehung

Sarah

Star-Beraterin Dr. Sarah, bekanntes TV- und Rundfunk-Medium, Hellseherin, Wahrsagerin, treffsichere hellsichtige ...

Aaron

Ohne Hilfsmittel verrate ich Ihnen, wie andere über Sie denken und welche Rolle sie in Ihrer Zukunft einnehmen werden. ...

Heidi

Liebevolle und ehrliche Beratung mit einem Blick in Ihre Karten. Legung mit dem großen Lenormand-Deck (54 Karten), ...

Larissa

Als Kartenlegerin biete ich Ihnen eine aufrichtige und einfühlsame Lebensberatung. Ich unterstütze Sie in den Bereichen ...

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK